Informationen für den Transport von Hunden im Flugzeug

Hier finden Sie wertvolle Informationen für den Hundetransport im Flugzeug:

  • rechtzeitige vorherige und vor allem frühzeitige Anmeldung vom Hundetransport bei der Fluggesellschaft notwendig (nicht bei jeder Fluggesellschaft können Hunde im Frachtraum mitgenommen werden)
    • im Ryanair Flugzeug werden z.B. grundsätzlich keine Tiere befördert, dagegen hat Air Berlin reichlich Erfahrung beim Hundetransport
    • bedenken Sie, dass je nach Flugzeugtyp nur bedingt Platz für Tiere verfügbar ist !
    • Vor dem Antritt der Flugreise sollten Sie die Größe der Transportbox und die Größe ihres Hundes mit der jeweiligen Fluggesellschaft abstimmen, um mögliche Missverständnisse vorzubeugen.
  • Impfung des Hundes (europäischer Heimtier-Impfausweis bei Reisen innerhalb von Europa, implantierter Chip) vor dem Hundetransport im Flugzeug – vorheriger Termin beim Tierarzt notwendig – Impfungen: Tollwut bzw. Parasiten – wichtig: Impfschutz muß aktuell sein
  • Transport erfolgt in einer entsprechenden Transportbox (ausreichend große stabile Hundetransportbox aus Kunststoff), die auch für das Fliegen geeignet ist
  • Hundetransportbox sollte entsprechend gekennzeichnet sein mit dem Namen und Anschrift des Hundes (am besten noch mit einem Bild) und dem Reiseziel
  • vorteilhaft: Transportbox sollte mit einem Schild versehen sein wo oben ist
  • bis 6 kg kann der Hund innerhalb vom Flugzeug in einer Hundetransportbox transportiert werden

Achtung:

  • Es gibt immer wieder Experten, die zu Beruhigungsmitteln beim Hundetransport im Flugzeug raten. Dies wird sehr kontrovers diskutiert. Amerikanische Ärzte raten von der Gabe von Beruhigungsmitteln bei Hunden ab, da diese Mittel in großen Höhen im Gepäckraum bis zu 3x stärker wirken können.
    • 50 % der Todesfälle von Hunden / Katzen sind laut US-Statistiken auf Beruhigungs-mittel zurückzuführen. Einige Tiere verhielten sich nach der Verabreichung auch abnormal. Ebenso kann bei einigen Mitteln der Kreislauf absacken.
    • Bei Welpen sind die Mittel auch ganz schlecht zu dosieren.
    • Es gibt verschiedene Airlines, die vor allem bei Langstreckenflügen keine ruhiggestellten Hunde transportieren (u.a. ist die Ruhigstellung bei der Lufthansa für Flüge in die USA verboten).
    • Sprechen Sie über das Thema Beruhigungsmittel mit Ihrem Tierarzt!
  • Auf jeden Fall hilft es, wenn man den Hund schon Wochen vor dem Hundetransport die Flugbox schmackhaft macht und ihn daran gewöhnt. Ein paar Leckerchen in der Box helfen. Manche legen auch eine alte getragene Jeans in die Flugbox, so dass der Hund noch den vertrauten Duft riecht.

Suchbegriffe:

  • air berlin hundebox